Über uns

Über uns: Wir schreiben Geschichte(n)

Erst bei den Enkeln ist man so weit, dass man die Kinder unge­fähr ver­ste­hen kann.(Erich Käst­ner)


Kinder brauchen Wurzeln und Flügel”


Daran hat sich seit Goethe nichts geän­dert.
Vor allem sollte man Kindern gut zuhören, wenn man einen unver­stell­ten Blick auf das Die Vergangenheit ist das Fundament unseres Lebens Agentur für BildbiographienLeben haben möchte. Ich hat­te meinen Kindern zunächst nicht zuge­hört, son­dern war ziem­lich ent­täuscht, als ich vor eini­gen Jahren einen Ord­ner mit wun­der­bar erhal­te­nen alten Fam­i­lien­fo­tografien fand, den ich stolz mein­er Fam­i­lie präsen­tierte:
Guck mal, Deine Urgroß­mut­ter als Schul­mäd­chen — wie ähn­lich Ihr Euch seht!
Die trock­ene Antwort mein­er jün­geren Tochter lautete: “Aha
.”


Erzählte Geschichte funktioniert heute anders


Nach dieser für mich dur­chaus erschreck­enden Auskun­ft, fing ich an zu begreifen.
Ich begriff, dass meine Mäd­chen unter ganz anderen Bedin­gun­gen als ich großge­wor­den sind. Dass wir wegen großer Ent­fer­nun­gen den Rest der Fam­i­lie nicht oft sehen. Dass “erzählte Geschichte”, so wie ich sie noch erlebt habe, nicht mehr funk­tion­iert, und dass alte Fam­i­lien­fo­tografien keinen Wert haben, wenn nie­mand mehr weiß, wer auf ihnen abge­bildet ist, und welche Geschicht­en es über Großel­tern, Urgroßel­tern, Tan­ten und Onkel zu erzählen gibt.
Und ich begriff, dass ich meinen Oma-Ord­ner auf den Müll wer­fen kon­nte. Wen inter­essieren Fam­i­lien­bilder und Doku­mente, wenn kein­er mehr weiß, wen und was sie zeigen?
Um es kurz zu machen: Oma kam nicht auf den Müll, stattdessen wurde sie posthum zur Inspi­ra­tion. Ich begann, unter­stützt vom her­vor­ra­gen­den Gedächt­nis ein­er Tante und eines Onkels, meine erste Fam­i­liengeschichte als Bild­bi­ogra­phie zu schreiben.


Über mich — von der Biologie zur Biographie:Oma1

Geboren 1966 in Hof an der Saale; 1985 Abitur in Flens­burg; 1996 Pro­mo­tion zum Dr. rer. nat. an der Friedrich-Alexan­der Uni­ver­sität Erlan­gen-Nürn­berg.

mehr lesen …

Nach Studi­um und Pro­mo­tion langjährige Beruf­stätigkeit mit unter­schiedlichen Auf­gaben­bere­ichen in der phar­mazeutis­chen Indus­trie; neben­beru­flich wis­senschaft­sjour­nal­is­tis­che Pub­lika­tio­nen, u.a. für die: Nürn­berg­er Zeitung, Süd­deutsche Zeitung, Bay­er AG, PFIZER Deutsch­land. Diverse Weit­er­bil­dun­gen in Rhetorik, Kun­den­führung, Mar­ket­ing- und Ver­trieb­sstrate­gien und Coach­ing. 2012 Grün­dung der Agen­tur für Bild­bi­ogra­phien, daneben freie Autorin und seit 2015 Press­esprecherin des Vere­ins selb­ständi­ger Frauen Süd­hol­stein (sfs). Seit 1999 ver­heiratet, zwei Kinder.

• Dr. Susanne Gebert: Bild­bi­ogra­phien – Lebens — Experten im Inter­view

Ein­klap­pen


Die Vergangenheit ist das Fundament unseres Lebens


Es stellte sich schnell her­aus, dass ich mit meinem “Oma-Prob­lem” in guter und vor allem in großer Gesellschaft war. Nach­dem sich mein erstes Buch “herumge­sprochen” hat­te und sich Anfra­gen ander­er Fam­i­lien häuften, grün­dete ich 2012 die Agen­tur für Bild­bi­ogra­phien, um Lebens-, Fam­i­lien- und Unternehmensgeschichte ins Buch zu brin­gen. Aus mein­er ursprünglichen “sin­gle-woman-show” wuchs nach und nach ein her­vor­ra­gen­des Profi-Net­zw­erk. Gemein­sam erar­beit­en wir schöne, lesens- und sehenswerte “Bilder­büch­er” und kön­nen für unsere Kun­den vom ersten Entwurf bis zum fer­tig gedruck­ten Buch Ser­vice in höch­ster Qual­ität, Spaß am Erzählen und Schreiben, kurzum: Vergnü­gen an der eige­nen Geschichte anbi­eten.

Heute arbeit­en wir für Fam­i­lien, Stiftun­gen und Fir­men. Weil nicht jed­er ein kom­plettes Buch braucht, helfen wir gerne auch bei kleineren Pro­jek­ten und bieten in unserem Shop aus­gewählte und exk­lu­sive Geschenkideen rund um alte Fotografien und schöne Erin­nerun­gen an.

Mein Weg hat mich nach zwanzig Jahren Beruf­stätigkeit als pro­movierte Natur­wis­senschaft­lerin und Autorin schließlich wieder zurück zur Geschichte mein­er Wurzeln und Vor­fahren geführt, die heute zum Teil aktueller denn je ist. Reisen bildet und eine “Reise in die Ver­gan­gen­heit” bringt immer viel Neues und Wis­senwertes ans Licht — Erken­nt­nisse, von denen die nach­fol­gende Gen­er­a­tion, aber auch man selb­st prof­i­tieren kann. Das Wis­sen um unsere Ver­gan­gen­heit gehört zum Fun­da­ment unseres Lebens.
Und da jede Fam­i­lie und jed­er Men­sch viel Wis­sen und Erfahrun­gen in sich trägt, würde ich mich freuen, wenn wir Sie dem­nächst bei Ihrem Pro­jekt begleit­en dür­fen.

Sie haben Inter­esse? Dann lassen Sie uns in einem ersten, selb­stver­ständlich kosten­losen und unverbindlichen Gespräch über Ihre Geschichte(n) sprechen: Kon­takt

 

Das sind wir:


HamburgerAbendblatt(Zum Öff­nen bitte auf das Bild klick­en!)

Ham­burg­er Abend­blatt, Mai 2014: „Fam­i­liengeschicht­en aus dem Bilderbuch“„Eine Fam­i­lie wie aus dem Bilder­buch. Schön wär’s. Der Nor­mal­fall sieht anders aus …“ VON MARTINA TABEL

Hamburger Abendblatt Dezember14(Zum Öff­nen bitte auf das Bild klick­en!)

Ham­burg­er Abend­blatt, Dezem­ber 2014: „Fam­i­liengeschicht­en in Buch­form” „Grün­derköpfe – Susanne Gebert inter­viewt ihre Kun­den, sichtet Fotos und macht daraus Bild­bi­ografien …“ VON ANDREA PAWLIK


Viele fleißige Hände arbeit­en mit Herz und großem Kön­nen am Gelin­gen von Biografien, Bild­bi­ogra­phien und Chroniken. Für uns alle sind die jew­eili­gen Pro­jek­te kein Job, son­dern eine Auf­gabe, die durch eine gemein­same Idee getra­gen wird: Kinder und Enkel soll­ten ihre Wurzeln ken­nen. Denn nur wer Wurzeln hat, kann auch wach­sen.

mehr lesen …

Beim Entste­hen Ihres Buch­es bin ich hauptver­ant­wortlich für Inter­views, Konzepten­twick­lung und Text. Detail­lierte Recherc­hear­beit­en wer­den, soweit erforder­lich, von unserem erfahre­nen His­torik­er und Archivar durchge­führt. Als Lek­torin arbeit­et Moni­ka Paeschke (Text-Finale) und auf Wun­sch und bei Bedarf an den entste­hen­den Manuskripten und führt die Schlussko­r­rek­turen durch. Das pro­fes­sionelle Lay­out sowie die Druck­le­gung und -überwachung leit­et Astrid van Calk­er. Ihre Konzep­tio­nen sind optisch außeror­dentlich ansprechend und geben jed­er Bild­bi­ogra­phie den Rah­men, den sie ver­di­ent. Für Fotografie ist Cor­nelia Hansen (cool-design Foto­stu­dio) die Fotografin meines Ver­trauens, und Buch­binderin Uschi Christie (Buch­binderei Christie) find­et für jeden Anspruch die per­fek­te Lösung.

Darüber hin­aus kooperieren wir je nach Wun­sch und Bedarf mit ein­er Gedächt­nis­trainer­in, weit­eren Autoren, Lay­ou­t­ex­perten, ver­schiede­nen Druck­ereien und Papier­w­erk­stät­ten. Neben Autoren, Lek­toren, Buch­binderin und Grafik­ern arbeit­en in unserem Net­zw­erk auch Profis, die sich erstk­las­sig mit jed­er Form von Foto- und Fil­mar­beit­en ausken­nen. Jen­seits von Biografien und Geschenken unter­stützen wir Sie gerne bei der Dig­i­tal­isierung alter Fotografien, von Neg­a­tiv­en, Dias oder Super 8 Fil­men und helfen bei Bild­bear­beitung, Bil­drepara­turen und Retuschen.

Ein­klap­pen

 

Besuchen Sie uns auch :

auf Face­book

icon_googleplus bei Google plus

icon_xing bei Xing

icon_telefon 04154/ 84 26 494